fbpx

Was bringt mir Omega 3?

Die meisten Fette sind für den Körper nicht lebensnotwendig. Nur ein ganz geringer Teil der Fette in der Nahrung, die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, sind essentiell, da der Körper sie nicht selbst synthetisieren kann.

Sie regulieren die Durchlässigkeit der Haut für Wasser und sind Bestandteile von biologischen Membranen, sowie die Vorstufen für sogenannte Gewebshormone (Prostaglandine).

Es gibt zwei verschiedene Arten der mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Von den Linolsäuren, die sich als Omega-6-Fettsäuren etabliert haben, braucht der Körper täglich ca. 5-10g. Diese sind in mehreren Lebensmitteln enthalten und können bei einer bedarfsgerechten Ernährung leicht zugeführt werden.

Die Alpha-Linolensäuren (Omega-3-Fettsäuren) hingegen kommen fast ausschließlich in Leinsamen, Sojabohnen, Walnüssen, Algen und Fettfischen vor. Diese in ausreichenenden Mengen von etwa 1-2gtäglich zuzuführen, fällt sogar jemandem schwer, der sich bewusst ernährt.

So kommt es heutzutage in der Bevölkerung häufig zu einem Verhältnis zwischen Omega 6 und Omega 3 von 20:1. Die Empfehlung lautet 3:1 bis höchstens 5:1, was bedeutet, dass deutlich weniger Omega 6 zugeführt werden sollte und deutlich mehr Omega 3.

Omega-3-Fettsäuren als Supplement ist eines der sinnvollsten, wenn nicht sogar das sinnvollste Supplement, das nicht nur Sportler, sondern auch der Otto-Normal-Verbraucher in Betracht ziehen sollte.

Denn die Vorteile von Omega 3 sind sehr vielfältig. Sie schützen das Herz, da sie den Blutzuckerspiegel, den Blutdruck und die Blutfettwerte senken, Entzündungen hemmen und den allgemeinen Blutfluss verbessern.

Außerdem sind sie an der Eiweißsynthese und der Hormonproduktion, sowie dem Zellstoffwechsel beteiligt. All‘ diese Faktoren sind für den Muskelaufbau sehr entscheidend und der Grund, warum Omega 3 oft auch als Fatburner im Sport eingesetzt wird.

Ein Übermaß an Omega 6 hingegen führt zu einer vermehrten Synthese der Prostaglanide und fördert damit die Aktivität von entzündlichen Aktivitäten im Körper. Zudem kommt es zu einer Förderung der Bluttplättchen-Verklumpung, was das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte erhöht.

Ein Omega-3-Supplement ist die günstigere und sicherere Variante zu einem Dauerkonsum von Leinöl und Fettfische.

Merken: Omega 3 Fettsäuren sind für den Körper überlebenswichtig und werden meist nicht bedarfsgerecht zugeführt.

Werde jetzt ein Teil unserer MissionW Community und lerne mehr über die Themen Ernährung, Lifestyle, Sport und Beauty. Klicke jetzt hier und melde dich für dein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Berater an. 

Share This